Die gymnasiale Oberstufe an der Drais-GMS

 


Die gemeinsame Oberstufe der Karlsruher Gemeinschaftsschulen an der Drais-GMS führt Schüler*innen in drei Schuljahren

(Jahrgangsstufe 11 – 13) zur Allgemeinen Hochschulreife (G9).


Zugangsvoraussetzungen

 

 

  • Schüler*innen aus Gemeinschaftsschulen und Realschulen, die die Realschulabschlussprüfung mit den entsprechenden Vorgaben ablegen
  • Schüler*innen aus Gemeinschaftsschulen, die in Stufe 10 auf E-Niveau arbeiten und versetzt werden
  • Schüler*innen aus Gymnasien, die Klasse 10 besuchen und versetzt werden

 


Weitere Informationen

  • Unterricht in der Sekundarstufe II ausschließlich durch Gymnasiallehrkräfte
  • Einjährige Einführungsphase (Stufe 11)
  • Zweijährige Qualifikationsphase (Stufe 12/13)
  • Zentrale Abiturprüfungen mit den anderen baden-württembergischen Gymnasien
  • Abschluss: Allgemeinbildendes Abitur

Einführungsphase in Stufe 11

  • Unterricht im Lerngruppenverbund
  • 2. Fremdsprache in Stufe 11 weiterführen – Für Schüler*innen ohne 2. Fremdsprache: 2. Fremdsprache beginnt neu.
  • Fortführung des Profilfachs oder für Schüler*innen ohne Profilfach eine Stunde zusätzlich Physik als Kernfach
  • Kurs- und Laufbahnberatung

Qualifikationsphase in Stufe 12 und 13

  • Sind identisch mit den Jahrgangsstufen 1 und 2 an allgemeinbildenden Gymnasium
  • Hinführung zur Allgemeinen Hochschulreife
  • Erlangen einer Studien- und Berufsfähigkeit

Lernkultur

  • Fortführung der pädagogischen Prinzipien der Gemeinschaftsschule
    • Intensive individuelle Betreuung durh Lernberatung mit Rückmeldung zur sozialen, Persönlichkeits- und Leistungsentwicklung
    • Selbständiges Lernen und Arbeiten
    • Reflektiertes Selbstkonzept
  • Tage des Ankommens, Methodentraining, Vertiefungsmodule
  • Kurs- und Studienfahrten
  • Mediengestütztes Lernen mit digitalen Endgeräten
  • Festigung von Grundlagen des wissenschaftlichen Arbeitens
  • Angebote zu Klausur- und Prüfungsvorbereitung
  • Kooperation mit außerschulischen Partnern

–> Download Folder Drais-OBERSTUFE


–> Download Broschüre

 

 


 

Anmeldung

Die Voranmeldungen laufen bis zum  8. März 2021.


–> Download Aufnahmeantrag

Die Aufnahme erfolgt vorläufig.
Eine verbindliche Zusage erfolgt nach Vorlage des Prüfungs- oder Versetzungszeugnisses.




Bewerben dürfen sich:

  • Schüler*innen von Realschulen und Gemeinschaftsschulen mit einem erworbenen Realschulabschluss, der die Eingangsvoraussetzungen erfüllt.
  • Schüler*innen der Lerngruppen 10 von Gemeinschaftsschulen, die durchgängig auf dem E-Niveau gearbeitet haben und versetzt werden.
  • Schüler*innen von Gymnasien aus Klasse 10, die in Klasse 11 versetzt werden.
  • Schüler*innen von G8 Gymnasien aus Klasse 9, die in Klasse 10 versetzt werden.

(Die letzte Möglichkeit ist theoretisch möglich, sollte aber im Vorfeld mit der Schulleitung besprochen werden.)

  • Der Antrag zur Voranmeldung darf (durch eine gewährte Verlängerung) bis zum 08.03.2021 eingereicht werden.
  • Die Zusage besteht zunächst vorläufig.
  • Eine endgültige Zusage erfolgt stets erst nach Eingang des Abschluss- bzw. Versetzungszeugnisses, um die Eingangsvoraussetzungen prüfen zu können. Dies geschieht Ende Juli.
  • Das Profilfach wird in Jahrgang 11 fortgeführt, sofern eine bestimmte Gruppengröße erreicht ist, die durch die Personalplanung des Regierungspräsidiums abgedeckt wird.
  • Kommt dies nicht zustande, muss eine extra Stunde Physik besucht werden.
  • Jeder der keine 2. Fremdsprache durchgängig ab Klasse 6 belegt hat, muss in der dreijährigen Oberstufe eine 2. Fremdsprache zusätzlich belegen.
  • Wer seit Klasse 6 Französisch als 2. Fremdsprache belegt hat, muss diese nur noch während der Einführungsphase (Jahrgang 11) belegen.
  • Dies hängt vor allem von den Daten aus der Voranmeldung ab. Grundsätzlich kann sich zwischen Spanisch und Französisch entschieden werden.
  • Wer kein Profilfach mitbringt, wird zusätzlich eine Stunde Physik belegen.
  • Ja, der Unterricht in der Oberstufe darf nur durch gymnasiale Lehrkräfte erteilt werden.
  • Ja, die Abiturprüfung entspricht der an einem Gymnasium.
  • Zudem werden die zentralen Abiturprüfungen in Baden-Württemberg zeitgleich geschrieben.
  • Nein, der Unterricht in der Jahrgangsstufe 11 ist noch im Klassenverband.
  • Das Kurssystem beginnt in einer dreijährigen Oberstufe erst in Jahrgangsstufe 12.