Aktuelle Informationen (Stand 01.04.2022):


  • Maskenempfehlung statt Maskenpflicht
    • Aufgrund der nach wie vor hohen Infektionszahlen empfehlen wir nachdrücklich weiterhin das freiwillige Tragen einer Maske, da neben der Impfung die Maske ein sehr wirkungsvoller Schutz ist. Wir haben sowohl Schüler*innen als auch Lernbegleiter*innen an der Drais-GMS, die aufgrund von (Vor)Erkrankungen zur Risikogruppe gehören.
  • Testpflicht bis Ostern
    • weiterhin 2x / Woche Mo & Do
    • für quarantänebefreite Personen sind die beiden Tests freiwillig
  • Zutritts- und Teilnahmeverbot
    • für Infizierte in Isolation
    • für NICHT quarantänebefreite Personen, die der Testpflicht nicht nachkommen
  • Befreiung vom Präsenzunterricht
    • Schülerinnen und Schüler, die durch die Vorlage einer ärztlichen Bescheinigung glaubhaft machen, dass sie oder eine mit ihnen in häuslicher Gemeinschaft lebende Person im Falle einer COVID-19 Erkrankung mit einem besonders schweren Krankheitsverlauf rechnen müssen, können auch weiterhin auf Antrag von der Pflicht zum Besuch des Präsenzunterrichts befreit werden. Bereits bewilligte Befreiungen von der Präsenzpflicht bleiben gültig und müssen nicht widerrufen werden.

  • Für Schülerinnen und Schüler sowie Kinder, die in eine Kita oder einem Kindergarten regelmäßig getestet werden, gibt es nach aktuellem Beschluss in Baden-Württemberg Ausnahmen. Sie können die Quarantäne als Kontaktperson bereits nach fünf Tagen durch einen Antigen-Schnelltest beenden. Das gilt unabhängig vom Impfstatus der Eltern.
  • Ohne Test gilt eine Quarantäne von zehn Tagen.
  • Für Kinder und Jugendliche, die frisch geimpft, geboostert oder genesen sind, gilt weder eine Absonderungs- noch eine Testpflicht.

Quelle: SWR.de


 Aktuelle Änderungen durch die Corona-Verordnung Schule

Weitere Informationen des Kultusministeriums finden Sie ->HIER<-.